19.09.22 I NEU Yoga auch am Donnerstag


Besucht den neuen Yoga Kurs bei Lisa jeden Donnerstag 18:30 Uhr (ab 29.09.) im Raum 1. Was erwartet euch beim Yin Yoga im Winter? Die strömende Lebensenergie Qi besteht aus Yin (Schattenseite = Passivität) und Yan (Sonnenseite = Wärme und Aktivität). Diese beiden Energieleitbahnen verlaufen durch den ganzen Körper. Die Yin Bahnen verlaufen auf der Körpervorderseite und die Yan Bahnen auf der Rückseite. Der Körper ist gesund, wenn sich beide Bahnen in Harmonie befinden.

Im Winter wird häufig entgegen der Yin Energie gelebt, der Körper kann die benötigte Ruhe nicht bekommen, da Pausen und Entspannung fehlen. Das kann zu seelischer und körperlicher Erschöpfung führen.

Yin Yoga ist eine meditative Form des Yoga, welche besonders für Anfänger geeignet ist. Es ist eine ruhige und sanfte Praxis mit einfachen Übungen, welche schnelle Erfolgserlebnisse versprechen. Es werden gerne Hilfsmittel, wie Decken, Gurte, Kissen oder Yoga Klötze verwendet.

In der kalten, dunklen Jahreszeit ist es eine gute Möglichkeit, um zu entspannen, den Alltag zu entschleunigen und neue Kraft zu schöpfen. Die Positionen werden hierbei drei bis fünfzehn Minuten gehalten. Man spricht auch vom Hineinsinken in eine Haltung, durch zusätzliche ruhige Atmung beginnt ein Prozess des Loslassens. Die Muskeln und Faszien werden sanft gedehnt, so werden Verklebungen gelöst. Das kann vorhandene Schmerzen reduzieren und der Körper lernt, sich bewusst zu entspannen. Durch Yin Yoga kann man starke Ausgeglichenheit erlangen. Das vegetative Nervensystem wird dabei beruhigt und dies verringert Ängste und Stress. Das Immunsystem wird ebenso gestärkt, da sich Nährstoffe und Sauerstoff im Körper verteilen und Abfallstoffe zu den Lymphen leiten. Yin Yoga macht nicht nur fit für den Winter, sondern auch für das ganze Jahr!


2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen